Freitag, 8. August 2014

DT Beitrag Baschtuegge: Waxpaper Technique



Hallo ihr Lieben!

Lang lang ist's her... Wir waren in den Ferien und darum war hier etwas Sendepause. Aber heute geht es wieder weiter und zwar mit einem Beitrag für das Design-Team Baschtuegge.ch:


Waxpaper Technique:

Vor einiger Zeit hab ich diese Technik entdeckt und sie gefällt mir so gut, dass ich sie euch zeigen möchte. Diese Resist-Technik ergibt wirklich hübsche Hintergründe und so könnt ihr eure Prägeschablonen auf eine andere Art einsetzen. Guckt mal:




Und so gehts:
Ich habe mir Wachspapier (Waxpaper) und Glossy Paper in der Grösse der Embossing Folder (Prägeschablonen) zurechtgeschnitten. Pro Wachspapier braucht ihr zwei Stück Glossy Paper. Danach das Wachspapier mit der Big Shot und Embossing Folder prägen. Wer keine Prägeschablonen hat, kann das Wachspapier einfach zerknüllen und wieder etwas glatt streichen.



Jetzt legt ihr das geprägte Wachspapier zwischen zwei Stück Glossy Paper. Die beiden glänzenden Seiten des Glossy Papers schauen zum Wachspapier.




Damit der Wachs auf das Papier übertragen wird, mit dem Bügeleisen für ca. 10-15 Sekunden bügeln (ich lege Backpapier auf das „Sandwich“).


Der Wachs wird vom Papier aufgenommen. Das sieht etwa so aus (könnt ihr es erkennen?):


Nun hab ich mit Distress Inks und Cut N Dry Foam das Papier eingefärbt.



Und das ist die fertige Karte:


Hier noch eine andere Variante:




Diese Technik funktioniert auch auf Aquarellpapier:

Der Textstempel ist mit dem Stampmaker selbst gemacht.

Materialliste:
Ribbon und Twine


Aus meinem Fundus:
Pailletten


Habt Spass beim Ausprobieren der Waxpaper-Technik!

Viele Grüsse

Kommentare:

  1. Liebe Marlene,

    Das ist eine Hammer Karte, die leuchtenden Farben einfach fantastisch. Herzlichen Dank fürs teilen, möchte diese bei gelegenheit unbedingt auch probieren. Da ich einige Prägeornder habe und diese zu wenig benutze.

    Wünsche dir ein ganz schönes Week-end.
    Liebe Grüsse aus dem Wallis.
    Melanie-Jane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Bonetti

    Das sind ganz bezaubernde Karten. Vielen Dank für die Anleitung. Das muss ich Mal versuchen.

    AntwortenLöschen
  3. Tsss, wo ist den das "W" im Titel hin? Das soll natürlich "Waxpaper" heissen und nicht "axpaper" ;D

    Vielen Dank euch beiden! ♥

    AntwortenLöschen
  4. Cool, vielen lieben Dank fürs Zeigen!!
    LG ins Wochenende Bili

    AntwortenLöschen
  5. Hey Marlene
    Das hört sich aber sehr interessant an dieses Waxpaper! Da fällt mir grad was ein was ich damit ausprobieren könnte :-) Wo bekommt man das denn her?
    Liebe Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Nica!
      Ich habe das Waxpaper hier gekauft: http://www.baschtuegge.ch/Stempel_/Stempelzubehoer/Waxpaper.html?listtype=search&searchparam=waxpaper

      Viel Spass und ich bin gespannt was du daraus machst :-)
      Grüessli

      Löschen

Vielen lieben Dank für deinen geschätzten Kommentar ♥
Thank you very much for your comment, I appreciate it ♥